Das 1000. Baby hat es im Klinikum Detmold eilig

veröffentlicht

  • 0
Wieder zuhause: Die glücklichen Eltern Saskia und Alexander Kirsch mit ihrem Sohn Linus (links) und der neugeborenen Jule. - © Nadine Uphoff
Wieder zuhause: Die glücklichen Eltern Saskia und Alexander Kirsch mit ihrem Sohn Linus (links) und der neugeborenen Jule. (© Nadine Uphoff)

Detmold/Lemgo. Ob Jule wohl unbedingt das 1000 Baby der Familienklinik Detmold in diesem Jahr werden wollte? Auf jeden Fall hatte sie es ganz schön eilig. Nur elf Minuten vergingen am Montag von der Ankunft im Kreißsaal bis zu ihrer Geburt um 12.30 Uhr. Die Eltern Saskia und Alexander Kirsch hatten sich bewusst zum zweiten Mal für die Familienklinik entschieden, weil sie mit dem Perinatalzentrum und der räumlichen Nähe zwischen Kreißsaal und Kinderklinik, die direkt Wand an Wand liegen, eine Rundum-Versorgung für alle Fälle biete, teilt das Klinikum mit.

Doch bei der Geburt von Jule ging alles glatt. Sie ist mit einem Geburtsgewicht von 3720 Gramm und 54 Zentimeter Körperlänge kerngesund. Und am Mittwoch bereits mit der Familie zuhause in Lemgo. Dr. Corinna Bryan, Chefärztin der Geburtshilfe, freute sich ganz besonders, dass die tausendste Geburt in diesem Jahr so gut verlief. Sie weiß: „Schwangerschaft und Geburt sind hochemotionale Ereignisse. Wir wissen, dass die Schwangeren verunsichert sind und geben täglich unser Bestes, um trotz Pandemie ein positives Geburtserlebnis zu ermöglichen."

Aktuelle Infos auf www.klinikum-lippe.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare