15-Jähriger hantiert vor Schule mit Gewehr

veröffentlicht

Die Polizei im Einsatz. - © Symbolbild: Pixabay
Die Polizei im Einsatz. (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Ein 15-Jähriger ist am Montagmorgen in der Nähe des Leopoldinums von der Polizei aufgegriffen worden. Er war aufgefallen, da er mit einem Gewehr unterwegs war und dieses auch auf Schüler gerichtet haben soll.

Wie die Polizei mitteilt, meldete das Sekretariat des Gymnasiums an der Hornschen Straße am Montagmorgen gegen 9.40 Uhr den Vorfall. Zu dem Zeitpunkt hieß es, der Junge hantiere in der Nähe der Schule mit einem Gewehr und sollte dieses auch auf einige Schülerinnen und Schüler gerichtet haben, die auf dem Weg zu der Bildungseinrichtung waren. Der 15-Jährige sollte sich in einem Gebüsch nahe der Werre-Brücke, zwischen dem Aqualip und der Schule, befinden.

Streifenbeamte fanden ihn schließlich an der beschriebenen Stelle in einem Gebüsch hockend. Sie nahmen den Jungen, der ein nicht geladenes Luftdruckgewehr mit sich führte, mit zur Dienststelle. Es handelte sich um einen 15-Jährigen aus Detmold. Einen Schuss aus dem Gewehr hat der Junge nicht abgegeben. Der 15-Jährige wurde den Erziehungsberechtigten übergeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet; die weiteren Ermittlungen zu dem Vorgang, insbesondere zur Herkunft der Waffe, dauern an.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.