Unfall mit Streifenwagen in der Klingenbergstraße - Polizei sucht Zeugen

Freitag Medien Gruppe

  • 0
Der BMW wurde schwer beschädigt. - © Freitag Medien Gruppe
Der BMW wurde schwer beschädigt. (© Freitag Medien Gruppe)

Detmold. Während einer Einsatzfahrt sind am Freitagabend zwei Polizeibeamte auf der Kreuzung Niemeierstraße/Klingenbergstraße mit ihrem Ford S-Max in den BMW eines 70-jährigen Detmolders geprallt.

Zur Unfallrekonstruktion wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Detmold ein Sachverständiger angefordert. Die Verkehrsregelung an der Kreuzung erfolgt über eine Ampel - bislang konnte nicht geklärt werden, welches der beteiligten Fahrzeuge bei "Grünlicht" gefahren ist. Das Verkehrskommissariat bittet deshalb Zeugen des Verkehrsunfalls, sich unter der Telefonnummer 05231-6090 zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie die Polizei mitteilt, waren die 29 und 57 Jahre alten Polizisten gegen 18.20 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf der Klingenbergstraße in Richtung Nordring unterwegs, als der Detmolder BMW-Fahrer vermutlich von der Zufahrt des Kauflands kommend ihren Weg kreuzte. Der 57-jährige Fahrer des Polizeiwagens versuchte vergeblich, dem BMW auszuweichen. Bei dem heftigen Zusammenprall wurde der 70-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt, er musste durch die Feuerwehr befreit werden. Danach wurde der schwerverletzte Mann ins Klinikum gebracht. Auch die beiden Polizisten verletzten sich bei dem Unfall, konnten die Klinik nach einer ambulanten Behandlung aber wieder verlassen.

Für die Unfallaufnahme wurde die Klingenbergstraße in Höhe der Kreuzung Niemeierstraße komplett gesperrt, der Verkehr wurde über die Parkplätze Kaufland und Obi umgeleitet. Auslaufende Betriebsflüssigkeiten wurden von der Feuerwehr abgestreut. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare