Trio landet nach Ladendiebstahl in U-Haft

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild Pixabay
blaulicht_3_pixabay (© Symbolbild Pixabay)

Detmold. Ein wachsames Auge kann auch in der Freizeit nicht schaden: Ein lippischer Polizeibeamter, der sich privat im "Kaufland" an der Detmolder Klingenbergstraße aufhielt, hat  vergangenen Donnerstag einen Ladendiebstahl beobachtet. Die Männer konnten daher umgehend verfolgt und schnell festgenommen werden.

Laut Mitteilung der Polizei handelte sich um drei Männer, die offensichtlich gemeinsam agierten. Während einer der Täter eine Kassiererin ablenkte, griff ein zweiter Mann zu den in Gitterboxen gesicherten Zigaretten und entnahm daraus eine unbekannte Anzahl an Schachteln. "Der dritte Mann stellte sich bewusst hinter den Dieb, um diesen gegen Blicke abzuschirmen. Anschließend stieg einer der Männer in einen weißen BMW, der auf dem Kundenparkplatz stand, und fuhr in Richtung Niemeierstraße davon", schildert die Polizei das weitere Vorgehen der Diebe.

Die bereits verständigte Streifenwagen-Besatzung fand den BMW im Wendehammer "Am Hessentuch". Dort waren alle drei Täter wieder vereint. Bei den Männern handelte es sich um Georgier im Alter von 22, 25 und 27 Jahren. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses konnten die Beamten den BMW, bei dem es sich um ein Mietfahrzeug handelte, durchsuchen. Dabei fanden sie unter einer Abdeckung im Kofferraum eine Plastiktüte, in der sich fast 60 Schachteln Zigaretten verschiedener Marken befanden. Die Herkunft konnten die Männer nicht erklären.

"Zwei der Männer hatten kein gültiges Ausweispapier bei sich; der Fahrzeugführer konnte auch keine Fahrerlaubnis vorlegen. Alle drei wurden wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls vorläufig festgenommen und am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die drei Männer. Die weiteren Ermittlungen dazu laufen", erklärt die Polizei abschließend.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare