In den Detmolder Freibädern wird es durch Krankheitsfälle immer wieder eng

Sven Koch

  • 0
Das Freibad in Heidenoldendorf - auch hier sind die Schwimmeister sehr gefordert, und es kommt zu gelegentlichen Einschränkungen wegen der Personalsituation in Kranheitsfällen. - © Sven Koch
Das Freibad in Heidenoldendorf - auch hier sind die Schwimmeister sehr gefordert, und es kommt zu gelegentlichen Einschränkungen wegen der Personalsituation in Kranheitsfällen. (© Sven Koch)

Tageweise Schließungen, Einschränkungen von Zeiten: Das haben Detmolder Badegäste diese Saison immer wieder in Kauf nehmen müssen. Laut Stadt und Detcon liegt das nicht an einer mangelnden Personalausstattung. Krankheitsfälle seien schlecht planbar. Doch wenn diese eintreffen, dann ist der Ausgleich schwer. Zudem werde die Grundstimmung in Freibädern immer aggressiver, berichten Beschäftigte.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.