Motorradfahrer flüchtet nach Sturz in Asmissen

veröffentlicht

  • 0
Der möglicherweise verletzte Fahrer ist flüchtig. - © Freya Köhring
Der möglicherweise verletzte Fahrer ist flüchtig. (© Freya Köhring)

Extertal-Asmissen. Beim Überholen eines Linienbusses ist am Samstag ein bislang unbekannter Kradfahrer gestürzt. Der Mann befuhr laut Polizei gegen 17.45 Uhr die Sternberger Straße in Extertal-Asmissen in Richtung Linderhofe. Ausgangs einer Kurve setzte er zum Überholen eines vorausfahrenden Busses an. Während des Überholvorganges kam der Kradfahrer nach links von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab und kollidierte dort mit einem Leitpfosten und einem Baumstumpf.

Als sich der Busfahrer um den Gestürzten kümmern wollte, konnte er lediglich noch sehen, wie der dunkel bekleidete Mann im Wald verschwand, schreibt die Polizei weiter. Da nicht auszuschließen war, dass sich der Fahrer unter Umständen auch schwerer verletzt haben könnte, wurde eine aufwendige Suche nach ihm unter Einsatz einer Feuerwehr-Drohne und eines Polizei-Suchhundes gestartet. Beides führte nicht zum Erfolg, der Kradfahrer blieb verschwunden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05231-6090 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare