Betrunkener Kalletaler flüchtet nach Unfall mit dem Taxi

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
Blaulicht (© Symbolbild: Pixabay)

Kalletal/Porta Westfalica. Ein betrunkener Kalletaler ist in Porta Westfalica mit seinem Skoda verunglückt und anschließend mit dem Taxi nach Hause gefahren, ohne sich um sein völlig zerstörtes Fahrzeug zu kümmern. An der Haustür nahm ihn die Polizei in Empfang.

Die Einsatzkräfte der Polizei waren in der Nacht zu Samstag zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Wülpke gerufen worden. Dort fanden die Beamten nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke nur noch einen stark beschädigten Skoda vor. Anwohner waren um kurz vor Mitternacht durch einen lauten Knall aufmerksam geworden. Sie entdeckten an ihrer Grundstücksmauer den komplett demolierten Wagen.

Anhand der Spurenlage ergab sich folgender Unfallhergang: Der Fahrer hatte aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war von der Fahrbahn abgekommen. Er überfuhr den Grünstreifen und nebenliegende Bahngleise. Anschließend prallte er frontal gegen die Grundstücksmauer. Dadurch drehte sich der Wagen um die eigene Achse.

Zeugen hatten gesehen, wie der mutmaßliche Fahrer erst zu Fuß und dann mit einem Taxi von der Unfallstelle entfernte. Beamte der Lemgoer Polizei ermittelten den mutmaßlichen Fahrer an seiner Heimatanschrift, der gerade mit dem Taxi vorfuhr. Weil er nach Polizeiangaben erheblich alkoholisiert war, wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!