Warum Städte und Gemeinden sich ums Heizen kümmern müssen

Jens Rademacher

  • 0
Referent Thomas Wencker erläutert im neuen Kalletaler Bürgerbegegnungszentrum, wie die Wärmewende in Städten und Gemeinden aussehen kann. Unter seinen Zuhörern sind lippische Bürgermeister, Beigeordnete, Bauamtsleiter, Kommunalpolitiker und Vertreter von Stadtwerken. - © Jens Rademacher
Referent Thomas Wencker erläutert im neuen Kalletaler Bürgerbegegnungszentrum, wie die Wärmewende in Städten und Gemeinden aussehen kann. Unter seinen Zuhörern sind lippische Bürgermeister, Beigeordnete, Bauamtsleiter, Kommunalpolitiker und Vertreter von Stadtwerken. (© Jens Rademacher)

Fachleute informieren in Kalletal über die kommunale Wärmewende. Städte und Gemeinden werden sich demnächst wohl verstärkt Gedanken darüber machen müssen, wie sie ihre Bürger klimafreundlich mit Heizenergie versorgen. Durch die Erdgasnetze könnte ab 2030 etwas anders fließen, wissen die Experten.

Weiterlesen mit LZplus

Noch kein LZplus?

Als Neukunde können Sie LZplus 30 Tage für nur 99 Cent testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.