Mit Messer erwischt: Streit vor Gericht um erblindeten Jagdhund

Erol Kamisli

  • 0
Dackel „Hedwig" schaut auf zwei Waschbären. Sie hat sich mit den Tieren nicht angelegt. Ein Terrier aber wurde bei einer Waschbärjagd in Lügde 2015 ausgerechnet durch einen Jäger so schwer verletzt, dass er erblindete. - © Jobst Lüdeking
Dackel „Hedwig" schaut auf zwei Waschbären. Sie hat sich mit den Tieren nicht angelegt. Ein Terrier aber wurde bei einer Waschbärjagd in Lügde 2015 ausgerechnet durch einen Jäger so schwer verletzt, dass er erblindete. (© Jobst Lüdeking)

Besitzer fordert 15.000 Euro Schadensersatz vom Unfallverursacher, da der Vierbeiner auch als Deckhund ausfalle.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!