Obwohl mit einigen technischen Schwierigkeiten behaftet (z.B. Untermotorisierung), war der Panzerkampfwagen VI B Tiger II dank seiner schweren panzerung und starken Bewaffnung ein gefährlicher Gegner für die Alliierten. Doch gab es nur sehr wenige "Königstiger"; nicht einmal 500 Stück wurden gefertigt, so dass Panzer längst nicht in jeder Wehrmachtseinheit anzutreffen war. Das hier gezeigte Fahrzeug wurde 2016 im Panzermuseum Munster fotografiert. - © Benjamin Marquardt

Kriegsende in Lippe
Aussichtsloser Widerstand in der Dörenschlucht

Obwohl mit einigen technischen Schwierigkeiten behaftet (z.B. Untermotorisierung), war der Panzerkampfwagen VI B Tiger II dank seiner schweren panzerung und starken Bewaffnung ein gefährlicher Gegner für die Alliierten. Doch gab es nur sehr wenige "Königstiger"; nicht einmal 500 Stück wurden gefertigt, so dass Panzer längst nicht in jeder Wehrmachtseinheit anzutreffen war. Das hier gezeigte Fahrzeug wurde 2016 im Panzermuseum Munster fotografiert. (© Benjamin Marquardt)

Die Dörenschlucht bietet heute ein Bild des tiefsten Friedens. An das Ohr dringt nur das Zwitschern der Vögel sowie die weiteren Geräusche des Waldes. Aus der Ferne ist das Rauschen der Straße zu hören. Vor genau 75 Jahren war dort gänzlich Anderes zu vernehmen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

von Benjamin Marquardt

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!