Nach dem Regen kommt die Sonne - ab Mittwoch wird's wieder schön

Anastasia von Fugler

  • 0
Ab Mittwoch verziehen sich die Wolken allmählich und lassen die Sonne durch. - © Pixabay
Ab Mittwoch verziehen sich die Wolken allmählich und lassen die Sonne durch. (© Pixabay)

OWL. Endlich haben die Freibäder geöffnet, in vielen Kreisen kann man jetzt sogar schon ohne Test hinein - aber bislang hat sich die Sonne nur wenige Tage blicken lassen. Einen Hoffnungsschimmer soll es aber noch geben: Nach dem Starkregen in der vergangenen Woche, sagt der Deutsche Wetterdienst voraus, dass die Unwetter in Ostwestfalen-Lippe sich so langsam verziehen. Das Gewitter zieht gen Osten nach Hessen - und dann wird es bei uns noch einmal warm.

"Am Dienstag kann es noch vereinzelte Schauer um Bielefeld geben, sodass es noch einmal Starkregen geben könnte", sagt Meteorologin Yvonne Engemann vom Deutschen Wetterdienst. Dennoch schätze sie die Unwetter-Gefahr deutlich geringer ein als noch am Samstag: "Die Niederschlagsmengen liegen hier bei etwa 25 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde." Bei Regenmengen darüber spricht man von einem Unwetter. Zum Vergleich: Am Samstagnachmittag zeigte die Wetterstation im Kreis Herford 36 Liter pro Qudratmeter an.

Bereits am heutigen Montag werde es aber voraussichtlich zu keinem Unwetter mehr in Ostwestfalen-Lippe kommen. Ab Dienstag verziehen sich die Wolken dann allmählich, am Mittwoch sind bereits wieder um die 23 Grad drin und am Donnerstag kommt die Sonne heraus. Temperaturen bis zu 26 Grad sind möglich. Bis Sonntag sollen wir dann nur noch wenig Regen bekommen. "Das kommende Wochenende wird wieder schön", sagt Engemann. Perfektes Badewetter.

Alles, was danach kommt, sei ein Blick in die Glaskugel.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare