Marske präsentiert (un)bekannte Welten

veröffentlicht

  • 0
gre-trettau-sattelpass-grenzturm_007 - © Roland Marske / Jules Verne Berl
gre-trettau-sattelpass-grenzturm_007 (© Roland Marske / Jules Verne Berl)

Kreis Lippe. Passend zu den kürzer werdenden Tagen starten die beliebten Diashows mit Roland Marske in eine neue Runde. Die LZ lädt in den kommenden Monaten fünfmal nach Detmold ein. Beginn ist am 5. Oktober im Sommertheater mit Bildern vom Jakobsweg.

Jakobsweg

In den 39 Tagen seiner Wanderschaft machte Roland Marske spezifische Erfahrungen wie die Pilger zu allen Zeiten: Aufbrechen, Schmerzen ertragen, Einsamkeit begegnen, durchhalten und schließlich ankommen. Er hat auf seiner Reise zu sich selbst viele überraschende Geschichten erlebt, die er mit seinen Zuschauern, die ihn sonst nur als Reisejournalisten kennen, teilen möchte. Es sind die Geschichten einer Reise voller Strapazen, aber auch voller Glücksmomente, von der Schönheit und Einfachheit der Pilgerschaft, der Nähe zur Natur und dem unmittelbaren Kontakt zu sich selbst.

Kirche Wang und Rubezahl - © Roland Marske
Kirche Wang und Rubezahl (© Roland Marske)

Marokko

... ist am 16. November Thema im Sommertheater. Der Orient ist hier noch so lebendig wie in keinem anderen Land. Prachtvolle Paläste vor schneebedeckten Bergen, die wilde Küste mit ihren bunten Fischerorten, die Traumstrände am Atlantik, der stille Zauber der Wüste, die grünen Palmen-Oasen mit ihren mächtigen Lehmburgen, die leuchtenden Farben der Märkte, Gaukler, Schlangenbeschwörer und Geschichtenerzähler verzaubern. Marske hat das Land mehrfach über Monate erkundet. Herausgekommen ist eine Reportage, die Sehnsucht weckt, dieses Land zu bereisen und mit allen Sinnen zu erleben.

Grenzgang

„Das grüne Band: Grenzgang" – Marske erzählt am 18. Januar in der Stadthalle von einer außergewöhnlichen Reise im vergangenen Sommer. Die 1400 Kilometer lange Wanderung entlang des ehemaligen deutsch-deutschen Grenzverlaufs entpuppte sich als einmaliges Naturerlebnis. Aus dem ehemaligen Todesstreifen ist ein Grünes Band geworden. Die Wanderung führt über die Berge von Vogtland, Schiefergebirge, Rhön und Harz, durch die Täler der Saale, Werra und Elbe, durchstreift Altmark und Lüneburger Heide und endet schließlich an der Ostsee.

New York

Millionen Menschen haben ihre Träume auf diese Stadt ausgerichtet, alle Vorsicht in den Wind geschlagen und sich einfach auf den Weg gemacht. So auch Roland Marske. Seine Erlebnisse in der Megametropole hat er zu einer grandiosen Dia-Multi-Visions-Show verarbeitet, die Sie einlädt, die Magie New Yorks zu entdecken und in einmaligen Bildern den Rhythmus der Stadt, ihre Stimmungen, ihre Aggressivität, ihre Energie, ihre Hysterie zu erleben.Termin: 22. Februar 2022, Stadthalle.

Schlesien

Heute erstrahlen vielerorts die restaurierten historischen Ensembles von Marktplatz, Rathaus und Bürgerhäusern im alten Glanz. Breslau, der alte kulturelle Mittelpunkt Schlesiens, zählt zu den schönsten Städten Europas. Auf mehreren Reisen begab sich Marske zwischen Zobten und Annaberg, in der sagenumwobenen Bergwelt des Riesengebirges und in den Ebenen der Oder-Niederung auf Spurensuche. Zu sehen am 22.März in der Stadthalle.

Vorverkauf:

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Ein Ticket kostet 14 Euro, ein Fünfer-Abo 60 Euro. Inhaber der LZ-Karte erhalten einen Bonus in Höhe von 3 Prozent. Tickets gibt’s nur im Vorverkauf in den LZ-Geschäftsstellen in Detmold und Blomberg, telefonisch unter (05231) 911-113 oder auf www.erwin-event.deEs gilt die 2G-Regelung: Zutritt haben nur Personen, die vollständig gegen Corona geimpft oder genesen sind. Es gilt eine Maskenpflicht bis der Platz eingenommen wird.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare