72 Stunden ohne Strom: Für den Fall der Fälle vorbereitet sein

Michaela Weiße

  • 0
Stefan Begemann (Polizei), Meinolf Haase (Bevölkerungsschutz), Sabine Beine (Verwaltungsvorstand), Dirk Becker (Sprecher der Bürgermeister), Landrat Dr. Axel Lehmann und Polizeidirektor Alexander Fenske stellen die Arbeitsgemeinschaft "Kritische Infrastruktur" vor. Gleichzeitig appellieren sie an die Eigenverantwortung der Bürger. - © Michaela Weiße
Stefan Begemann (Polizei), Meinolf Haase (Bevölkerungsschutz), Sabine Beine (Verwaltungsvorstand), Dirk Becker (Sprecher der Bürgermeister), Landrat Dr. Axel Lehmann und Polizeidirektor Alexander Fenske stellen die Arbeitsgemeinschaft "Kritische Infrastruktur" vor. Gleichzeitig appellieren sie an die Eigenverantwortung der Bürger. (© Michaela Weiße)

Der Kreis Lippe hat die Arbeitsgemeinschaft "Kritische Infrastruktur" gegründet. Diese erarbeitet Maßnahmen für die Folgen einer möglichen Gasmangellage. Aber auch die Bürger selbst sollten für einen Katastrophenfall vorsorgen.

Weiterlesen mit LZplus

Noch kein LZplus?

Als Neukunde können Sie LZplus 30 Tage für nur 99 Cent testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.