Feuerwehr löscht Kellerbrand im Lagenser Rathaus

Wolfgang Becker

  • 0
- © Symbolbild DPA
(© Symbolbild DPA)

Lage. Nicht unterm Dach des historischen Rathauses, sondern im Keller hat es Montagabend gebrannt. Als sich um 19 Uhr die Mitglieder der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft (FWG) im Raum St. Johann zu einer Sitzung trafen, nahmen Angelika Richter und ihre Mitstreiter Brandgeruch wahr.

Außerdem zog Rauch in das Zimmer. Als sie außen nachschauten, entdeckten sie die Ursache: Die Glut einer nicht ausgedrückten Zigarette hatte im Kellerabgang einen Haufen Kippen sowie ein Fenster in Brand gesetzt. Vom Keller aus drohte das Feuer sich im ganzen Gebäude auszubreiten.

Über die Leitstelle Lippe alarmierten die FWG-Mitglieder die Lagenser Feuerwehr, die wenige Minuten später am Rathaus eintraf – mit neun Fahrzeugen, wie Sprecher Andreas Diekmann der LZ mitteilte. Nach kurzer Zeit hatten die Feuerwehrleute, die mit schwerem Atemschutz gegen die Flammen vorgingen, den Brand unter Kontrolle. Zur Höhe des Sachschadens konnte Diekmann noch keine Angaben machen.

„Wäre der Keller mit Papier für die städtische Druckerei oder Akten voll gewesen, wäre das Feuer möglicherweise nicht so schnell zu löschen gewesen, hätte das Ganze vielleicht sogar böse Folgen haben können", so der Feuerwehr-Sprecher. Seine Kameraden setzten Ventilatoren ein, um das Rathaus zu entlüften. Die FWG-Sitzung begann mit einiger Verspätung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!