Kiloweise Drogen im Elternhaus gelagert: Brüderpaar aus Lage in U-Haft

Niklas Böhmer

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Drogenfund
Unter anderem wurden mehrere Kilo Marihuana sichergestellt.  - © Polizei Lippe
Unter anderem wurden mehrere Kilo Marihuana sichergestellt.  (© Polizei Lippe)

Lage. Wegen des dringenden Tatverdachts, mit Betäubungsmitteln in größeren Mengen gehandelt zu haben, führt die Polizei derzeit ein Ermittlungsverfahren gegen ein Brüderpaar aus Lage. Bei der Wohnungsdurchsuchung stellten die Ermittler kiloweise Drogen sicher. Gegen die beiden Männer (33 und 29 Jahre alt) wurde Haftbefehl erlassen. Die weiteren Ermittlungen laufen, heißt es von der Polizei.

In den Zimmern der Männer, die laut Polizei noch im Haus ihrer Eltern wohnen, stellten die Beamten alleine über drei Kilogramm Marihuana und über 300 Gramm Kokain sicher. Auch Amphetamin, Crystal Meth, Ecstasy und Haschisch wurden aufgefunden. Die Drogen seien teils verkaufsfertig verpackt, teils eingeschweißt oder in verschieden großen Gebinden abgepackt gewesen, sagt die Polizei.

Als die Polizei mit der Hausdurchsuchung abgeschlossen hatte, sei einer der Beschuldigten mit einem Mazda am Wohnhaus erschienen. In dem Wagen wurden weitere drei Kilogramm Marihuana sichergestellt, das offensichtlich aus einer aktuellen Beschaffung stammte, so die Polizei.

Das Amtsgericht Detmold erließ gegen die beiden Brüder Haftbefehle, sie kamen in Untersuchungshaft. Der jüngere Bruder konnte das Gefängnis gegen Auflagen jedoch inzwischen schon wieder verlassen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!