Beim „Mai-Geflüster" kann bis in den Abend eingekauft werden

Lorraine Brinkmann

  • 0
Thomas Petersen (Brauerei Strate), Renate Dalbke (Stadtwerke), Dennis Eichmann (Bad Meinberger), Markus Duda (Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt), Wolfgang Jäger, Christoph Vieregge (Sparkasse) und Dörte Bödecker (Kids und Kram) stimmen sich auf das „Mai-Geflüster" ein. - © Lorraine Brinkmann
Thomas Petersen (Brauerei Strate), Renate Dalbke (Stadtwerke), Dennis Eichmann (Bad Meinberger), Markus Duda (Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt), Wolfgang Jäger, Christoph Vieregge (Sparkasse) und Dörte Bödecker (Kids und Kram) stimmen sich auf das „Mai-Geflüster" ein. (© Lorraine Brinkmann)

Lemgo. Es wird wieder bunt in Lemgo. Unter dem Titel „Mai-Geflüster" laden die Einzelhändler und Gastronomen der Innenstadt in Zusammenarbeit mit Lemgo Marketing am Freitag, 3. Mai, bis 23 Uhr zum Bummeln und Einkaufen ein.

Dafür werden auch in diesem Jahr wieder viele Geschäfte mit Luftballons dekoriert. „Insgesamt haben wir über 50 große, rote Ballons im Auftrag der Einzelhändler eingekauft", sagt Wolfgang Jäger, Geschäftsführer von Lemgo Marketing. Weitere 200 kleine Ballons werden am Marktplatz verteilt.

Die Lemgoer Einzelhändler haben sich zur verlängerten Öffnungszeit einiges einfallen lassen. Ob kleine Snacks, Getränkeangebote oder Verlosungen – vom Ostertor bis zum Lippegarten erwarten die Besucher Überraschungen. „Lemgo Marketing wird an verschiedenen Orten Lautsprecher aufstellen, die den Abend mit Lounge-Musik abrunden", sagt Jäger. „Inzwischen kommen die Leute weniger, um einzukaufen, sondern vielmehr um Bekannte zu treffen, sich auszutauschen und einfach einen entspannten Abend zu genießen." Inzwischen sei die Innenstadt zu einer regelrechten Kommunikationsfläche geworden, die nicht mehr nur der Versorgung der Bürger dient.

Auf dem Waisenhausplatz und in der Breiten Straße organisieren Anlieger einen „Gute Nacht Flohmarkt", der von 17 bis 23 Uhr geöffnet hat. „Wir haben bereits 20 Tische vergeben", berichtet Dörte Bödeker, eine der Veranstalterinnen. Der Lemgoer Nachtwächter, Werner Kuloge, lädt ab 21 Uhr zu einem Rundgang zum Thema „Verschwundene Orte" ein. Start ist am Haus Asemissen am Marktplatz. Außerdem ist der städtische Kirchturm von St. Nicolai zwischen 19 und 22 Uhr für interessierte Besucher geöffnet. „Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter auch mitspielt", sagt Jäger.

Zweimal im Jahr kann in der Innenstadt bis 23 Uhr ausgiebig geshoppt werden. Der Termin im November trägt den Titel „Moonlight-Shopping".

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!