Dämpfer für das Industriegebiet Lieme: Das Wäldchen bleibt

Till Brand

  • 0
Das Industriegebiet West in Lieme. - © Archivfoto: Andreas Dunker
Das Industriegebiet West in Lieme. (© Archivfoto: Andreas Dunker)

Lemgo. Paukenschlag am Montagabend: Die schon sicher geglaubte Erweiterung des Industriegebiets Lemgo-West in Richtung Hengstheide ist - zumindest vorerst und in der bisher vorgestellten Form - vom Tisch. Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich in geheimer Abstimmung für den Erhalt des umstrittenen Grünstreifens ausgesprochen. Ohne dass die Büsche abgeholzt werden, sei ein Wachstum in Richtung Westen nicht möglich, hatte Beigeordneter und Kämmerer Dirk Tolkemitt zuvor gewarnt.

Vorausgegangen war eine für Lemgoer Verhältnisse ungewöhnlich intensive Debatte, in der vor allem die CDU und die Stadtverwaltung gegen das sogenannte Wäldchen und für die Erweiterung geworben hatten. Genutzt hat es nichts: Einer Verlagerung der Ausgleichsfläche mochte der Haupt- und Finanzausschuss nicht zustimmen. Für die von der CDU beantragte geheime Abstimmung musste das Team der Verwaltung sogar kurzerhand eine Wahlkabine aufbauen. CDU und Verwaltung hatten für eine Verlagerung der Ausgleichsfläche an eine andere Stelle geworben.

LZ-Redakteur Till Brand berichtete per Twitter live aus der Sitzung.


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!