Von Ostermarkt bis Livemusik: Lemgo bietet jede Menge Programm

Carolin Brokmann-Förster

  • 0
Ostermarkt in Lemgo - © Till Brand
Ostermarkt in Lemgo (© Till Brand)

Lemgo. Ob Musik, Comedy oder Traditionsmarkt: Gleich im ersten Quartal des neuen Jahres gibt die alte Hansestadt Vollgas. Doch nicht nur große Namen wie Queen oder Atze Schröder sollen Lemgoer und Auswärtige begeistern, auch Traditionsveranstaltungen stehen auf dem Programm.

Musik und Aufführungen

Bereits am kommenden Samstag, 18. Januar, sind in der Phoenix-Contact-Arena weltbekannte Hits zu hören: Mit seiner Show „One Vision of Queen" bringt der kanadische Rocksänger Marc Martel Ausnahmekünstler Freddie Mercury gesanglich zurück auf die Bühne. Los geht es um 20 Uhr.

Sport, Musik und Schauspiel vereint das Rollkunstlaufmusical „König der Löwen". Am Sonntag, 26. Januar, machen die Rollkunstläufer des TBV Jahn Alverdissen Station in der Phoenix-Contact-Arena.

Am Donnerstag, 30. Januar, ebenfalls ab 20 Uhr stehen dann an gleicher Stelle die großen Musicals im Focus. Vom „Phantom der Oper" über Mamma Mia" bis „Frozen" bietet die „Nacht der Musicals" Auszüge sowohl aus Klassikern als auch aus Neuproduktionen.

Das „Deep Brass – Tuba Quartett" ist am 2. Februar im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake zu hören. Auf dem Programm stehen Werke von Anton Bruckner, Johann Sebastian Bach, Enrique Crespo, John Stevens und Mike Forbes.

Klassik in einer neuen Dimension bietet „Vivaldianno Reloaded". Antonio Vivaldis Kompositionen, live vom Orchester gespielt, sind am 14. Februar in der Phoenix-Contact-Arena zu hören – gepaart mit einer Multimedia-Show.

Eine Kombination von Jazz und Literatur steht am 1. März unter dem Motto „Eine große Terzettelei" auf dem Programm im Schloss Brake. Das Trio steht mit Klavier, Kontrabass und Schlagzeug auf der Bühne.

"The Relics Rockband" im April bei "Lemgo Live" im Ultimo - © Nicole Ellerbrake
"The Relics Rockband" im April bei "Lemgo Live" im Ultimo (© Nicole Ellerbrake)

Wer gleich mehrere Bands hautnah erleben möchte, kann sich auf den 28. März freuen. Denn dann lockt „Lemgo Live" die Besucher mit einer bunten Mischung verschiedener Musikrichtungen in die Lokale.

Comedy

Das Leben ähnelt einer Schnitzeljagd nach dem Glück, meint Comedian Ralf Schmitz. Die Zuschauer nimmt er deshalb am 21. Februar in der Phoenix-Contact-Arena mit auf eine humoristische und wahnwitzige „Schmitzeljagd".

Comedian Ralf Schmitz kommt Ende Februar nach Lemgo. - © Robert Recker
Comedian Ralf Schmitz kommt Ende Februar nach Lemgo. (© Robert Recker)

Tierisch wird es an gleicher Stelle am 1. März mit Martin Rütter, dem „Anwalt der Hunde". Rütter hält in seinem Programm „Freispruch!" ein Plädoyer für die Beziehung von Vierbeiner und Herrchen, und bringt eines auf den Punkt: Schuld ist nie der Hund.

Atze Schröder verspricht am 20. März, ebenfalls an der Bunsenstraße, „Echte Gefühle". Denn: Nichts ist mehr echt. alle bluffen. Doch dass es nichts bringt, die wahren Gefühle außen vor zu lassen, beweist er in seiner neuen Show.

Märkte und Events

Zum ersten Mal macht – wie berichtet – die Biathlon Deutschland Tour halt in der alten Hansestadt. Und zwar bereits am kommen Samstag, 18. Januar, auf dem Schulhof des Engelbert-Kaempfer-Gymnasiums.

Kurz vor Ostern lockt der Bäuerliche Ostermarkt die Lemgoer in die Innenstadt. Am 29. März sind auch gleich die Geschäfte beim ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres geöffnet.

Ausstellungen und Co.

Am heutigen Dienstag, 14. Januar, beginnt im Hexenbürgermeisterhaus die Wanderausstellung „Vogelfänger, Venntüten und Plaggenstecher – Natur und Landschaft vor 100 Jahren". Es werden Bilder und Filme von Dr. Hermann Reichling gezeigt.

Anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau vor 75 Jahren findet am Freitag, 24. Januar, im Großen Sitzungssaal des Rathauses eine Lesung mit Jennifer Teege statt. Sie liest aus ihrem Buch „Amon – Mein Großvater hätte mich erschossen".

Die Stadtbücherei wird am Freitag, 31. Januar, wieder „Ganz Ohr sein". Zu Gast sind Manfred Behrend, Ehrenvorsitzender der AWO Lemgo, Manfred Kreisel, Schulleiter des Lüttfeld Berufskollegs, die Geschäftsleiterin des Centrum Industral IT, Margarethe Nickel sowie Pfarrerin Petra Siekmann-Heide von der Seelsorge des Klinikums Lippe Lemgo. Ab 19.30 Uhr stellen sie ihre Lieblingsbücher vor.

Im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake sind ab dem 22. März in einer Mini-Ausstellung Kupferstiche und Holzschnitte Albrecht Dürers zu sehen. Ab dem 29. März zeigen Rosemarie und Bernhard Sprute dann zudem ihre Werke zu Thema „Heilige und Hasen".

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!