Polizei gibt weitere Details nach SEK-Einsatz am Entruper Weg bekannt

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolfoto: dpa
Polizist (© Symbolfoto: dpa)

Lemgo. Bei einem Einsatz bewaffneter und mit Sturmhauben ausgerüsteter Spezialeinheiten der Polizei hat es am Donnerstagmorgen auf einem Supermarkt-Parkplatz am Entruper Weg in Lemgo drei Festnahmen gegeben. Die drei Männer hatten zuvor einem älteren Ehepaar Schmuck und Bargeld entwendet, das teilt die Polizei am Freitag mit.

Die Männer klingelten gegen 8 Uhr an der Eingangstür des Einfamilienhauses in der Schubertstraße und gaben vor, als Polizeibeamte einen Durchsuchungsbefehl vollstrecken zu müssen. Dazu zeigten sie gefälschte Ausweise sowie einen falschen Durchsuchungsbeschluss. Sie lenkten die überraschten Bewohner geschickt ab und konnten so unbemerkt Schmuck und Bargeld entwenden. Den Bewohnern kam das Vorgehen der Männer zu Recht seltsam vor, so dass man einen befreundeten Rechtsbeistand zu Rate zog. Danach wurde unmittelbar die Polizei informiert.

Die drei Männer konnten so gegen 9 Uhr durch Spezialkräfte der Polizei festgenommen werden. Es handelt sich um zwei Niederländer (40 und 68 Jahre alt) sowie um einen deutschen Staatsbürger (68 Jahre alt). Die Beute hatten die Täter noch bei sich.

Eine Richterin verkündete am heutigen Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Detmold die Untersuchungshaft gegen alle drei Tatverdächtigen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!