Bruchmarkt wird Generalprobe für Kläschen

Till Brand

  • 0
Veranstalter, Aussteller und Sponsoren freuen sich auf den Bruchmarkt, nachdem jüngst schon die „Spätschicht" zahlreiche Lemgoer in die Innenstadt gelockt hatte. - © Till Brand
Veranstalter, Aussteller und Sponsoren freuen sich auf den Bruchmarkt, nachdem jüngst schon die „Spätschicht" zahlreiche Lemgoer in die Innenstadt gelockt hatte. (© Till Brand)

Mit der „Spätschicht" und 40 Prozent mehr Besuchern in der Lemgoer Innenstadt waren die Kaufleute und Gastronomen schon recht zufrieden, berichtet Marketing-Chef Wolfgang Jäger. Der Bruchmarkt soll nun noch eins draufsetzen – mit Buden, Kinderkarussell, fliegenden Händlern, Auto- und Treckerschau sowie dem Bauermarkt mit regionalen Produkten. Die schmecken auch Lemgos Bürgermeister Markus Baier, der von der „ersten Traditionsveranstaltung seit meinem Antritt" spricht. Und die könnte die Generalprobe für etwas noch viel Größeres sein – für Kläschen.

Doch vom 15. bis 17. Oktober können die Lemgoer zunächst einmal zeigen, dass sie ihren Bruchmarkt 2020 vermisst haben. Die Marke steht: Normalerweise finden am Bruchmarkt-Sonntag stets mehr als 10.000 Gäste den Weg in die Stadt. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie öffnen die Kaufleute sonntags wieder – und zwar von 13 bis 18 Uhr.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.