Emmerauentunnel in Lügde wird am Freitag gesperrt

Tanja Watermann

  • 0
Emmerauentunnel. - © Archiv
Emmerauentunnel. (© Archiv)

Lügde. Der Emmerauentunnel an der L 614 wird für die geplante halbjährliche Tunnelwartung von Freitag, 15. März, ab 18 Uhr bis Samstag, 16. März, um 6 Uhr morgens gesperrt. Wie Straßen.NRW in einer Pressemitteilung bekannt gibt, sind die Arbeiten an der Technik turnusmäßig notwendig. Umleitungen sind für die Dauer der Sperrung in beiden Richtungen eingerichtet.

Gewartet wird die gesamte Tunneltechnik samt der Beleuchtungseinrichtung und der Kameras im Tunnel, und es wird die Beschilderung für die Selbstrettungseinrichtungen überprüft. Hier geht es insbesondere darum, die ausgeschilderten Nottüren und beleuchteten Wege auf Funktionsfähigkeit im Notfall zu überprüfen. Auch die speziell im Tunnel verbaute Entwässerung, die aufgrund von möglichen Verunreinigungen separat erfolgen muss, wird einer Kontrolle unterzogen.

„Im Emmerauentunnel ist viel Technik verbaut, die die Autofahrer gar nicht unbedingt sehen", erklärt Pressesprecherin Anja Siegel von Straßen.NRW auf Nachfrage der LZ. Dieses ist die erste von zwei Wartungen unter Vollsperrung des Tunnels. Der nächste Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!