Opferanwalt kritisiert Staatsanwaltschaft im Fall Lügde

Erol Kamisli

  • 0
Akten im Fall Lügde. - © Bernhard Preuss
Akten im Fall Lügde. (© Bernhard Preuss)
Kreis Lippe. Anwälte von Täter und Opfern haben unterschiedlich auf die Nachricht reagiert, dass die Staatsanwaltschaft Detmold im Missbrauchsfall Lügde die Revision gegen Heiko V. zurückgezogen hat. Die Bewährungsstrafe, die das Landgericht am 17. Juli verhängt hatte, ist nun rechtskräftig...
Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!