Mutmaßliches Mitglied der "Gruppe S." aus OWL darf keine Waffen besitzen

veröffentlicht

  • 0
Mitte Februar wurden die mutmaßlichen Mitglieder und Unterstützer der "Gruppe S." in den Bundesgerichtshof zu Haftrichtern gebracht. Auch drei Personen aus OWL sind darunter. - © Symbolfoto: Pixabay
Mitte Februar wurden die mutmaßlichen Mitglieder und Unterstützer der "Gruppe S." in den Bundesgerichtshof zu Haftrichtern gebracht. Auch drei Personen aus OWL sind darunter. (© Symbolfoto: Pixabay)

Seit Jahren streitet der Mann, der zur Reichsbürger-Bewegung zählen soll, mit den Behörden wegen des Verbots. Derweil wurde bekannt, wie viele Hinweise auf Reichbürger in OWL zuletzt gezählt wurden.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!