Panne bei Edeka: 700 Läden öffnen Donnerstagmorgen mit Verspätung

Wiebke Wellnitz

  • 0
Der Marktkauf in Bielefeld-Gadderbaum war Donnerstagmorgen aufgrund eines Kassen-Softwarefehlers nicht einsatzbereit. - © Barbara Franke
Der Marktkauf in Bielefeld-Gadderbaum war Donnerstagmorgen aufgrund eines Kassen-Softwarefehlers nicht einsatzbereit. (© Barbara Franke)

Bielefeld. Panne bei Edeka: Wegen eines technischen Fehlers in der Software der Ladenkassen konnten am Donnerstagmorgen rund 700 Märkte des größten deutschen Lebensmittelhändlers nicht pünktlich öffnen. Auch in OWL kam es in manchen Filialen zu Problemen.

Konkret ging am Donnerstagmorgen in den Marktkauf-Filialen in Bielefeld und Gütersloh nichts mehr Kunden durften nicht in den Filialen einkaufen, da die Kassen nicht einsatzbereit waren. Schuld daran war ein Softwarefehler. Und der betraf gleich mehrere hundert Supermarkt-Filialen. Betroffen waren auch Filialen in Blomberg und Lemgo.

Vor allem NRW betroffen

Nachdem die vielen betroffenen Filialen den technischen Fehler gemeldet hatten, wurde dieser nach Konzernangaben umgehend gefunden und behoben. "Erste Märkte konnten bereits nach einer halben Stunde wieder öffnen, der Großteil nach ein bis zwei Stunden. So sind inzwischen bis auf vereinzelte Ausnahmen alle Märkte in der Region Region-Ruhr wieder geöffnet und haben den gewohnten Betrieb aufgenommen", betonte Kerstin Holla, Pressesprecherin der Edeka Rhein-Ruhr Stiftung.

Betroffen waren rund 700 Supermärkte in Nordrhein-Westfalen sowie in Randbereichen von Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.

Mit Material der dpa.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare