Flucht aus der Zwangsprostitution: Ein neues, sicheres Leben in OWL

Carolin Nieder-Entgelmeier

  • 0
Opfer von Menschenhandel werden in Deutschland häufig in die 
Prostitution gezwungen, so wie Nicola, die über vier Jahre in 
verschiedenen Bordellen in Deutschland arbeiten musste. - © dpa
Opfer von Menschenhandel werden in Deutschland häufig in die Prostitution gezwungen, so wie Nicola, die über vier Jahre in verschiedenen Bordellen in Deutschland arbeiten musste. (© dpa)

Einer Rumänin gelingt die Flucht aus der Zwangsprostitution. Sie trägt zur Verurteilung des Täters bei, doch nach zwei Jahren ist er wieder frei und sucht sie.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.