Volltreffer Folge 27: Lemgos Sportrichter äußert sich zum Skandalspiel in Bexterhagen

Sebastian Lucas

  • 0

Lemgo. Das vom Lemgoer Kreissportgericht gefällte Urteil zur abgebrochenen Partie der Fußball-A-Liga zwischen TuS Bexterhagen und TBV Lemgo sorgt für Gesprächsstoff. Vorsitzender Friedel Schafmeister verteidigt sein Urteil auf Neuansetzung: „Ich kann dem Lemgoer Spieler Manuel Warkentin keinen Vorsatz und keine Fahrlässigkeit unterstellen. Er ist gerempelt worden und hat dann die Kontrolle verloren. Das zeigte die Beweisaufnahme eindeutig."

Schiedsrichter Jannik Simon war nach dieser Aktion in der dritten Minute der Nachspielzeit zu Boden gegangen und brach die Begegnung ab. Lemgo führte 2:1. Simon beschrieb die Situation als „ringkampfartige Rudelbildung" und wollte „dagegen wirken". Von hinten sei er dann durch jemanden auf den Boden geschubst worden.

Das Sportprogramm am Wochenende

Fußball

Bezirksliga: RSV Barntrup - Borchen (Sonntag, 14.30 Uhr), TSV Oerlinghausen - SC Bielefeld (Sonntag, 14.30 Uhr).

Kreisliga A Lemgo: TBV Lemgo II - SC Bad Salzuflen (Samstag, 13 Uhr).

Kreisliga A Detmold: Blomberger SV - TuS WE Lügde (Sonntag, 14.30 Uhr, Mittelpunktspiel).

C-Junioren-Landesliga: SVE Jerxen-Orbke - Brakel (Samstag, 15 Uhr)

Handball

Bundesliga: FA Göppingen - TBV Lemgo Lippe (Sonntag, 16 Uhr).

Frauen-DHB-Pokal: HSG Blomberg-Lippe - Thüringer HC (Samstag, 16.30 Uhr).

Landesliga: Bad Salzuflen - TuS 97 (Samstag, 18.30 Uhr).

Bezirksliga: TSV Bösingfeld - TG Lage (Samstag, 17.30 Uhr).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!