Volltreffer beim SV Jerxen-Orbke: Für ehrgeizige Nachwuchsarbeit braucht's auch "positiv Verrückte"

Dietmar Welle

  • 0

Detmold. Im hellen Flutlicht erstrahlt das Kunstrasen des SVE Jerxen-Orbke, als das LZ-Sportmagazin „Volltreffer" dem Training der A-Junioren am Nordring einen Besuch abstattet und mit Coach Bastian Möller spricht. Es geht um die lippische Nachwuchsarbeit, um das Herausfiltern der verheißungsvollen Talente und die Schwierigkeiten, die sich damit in der Regel auch verbinden - und um vieles mehr. 

Jugendfußball am Wochenende

Es geht noch einmal überkreislich zur Sache. In der ersten Runde des Westfalenpokals erwartet die FSV Pivitsheide (2:0 im Kreispokal-Finale gegen den SV Jerxen-Orbke) am Sonntag um 13 Uhr den SSV Buer.

Die B-Junioren des TBV Lemgo freuen sich auf das Heimspiel am Sonntag um 11 Uhr auf dem Jahnplatz gegen JFV Lohe-Bad Oeynhausen, während die Jerxer B-Junioren gleichzeitig beim SV Hüsten antreten.

Zudem geht es um Meisterschaftspunkte für A-Junioren-Landesligist Oerlinghausen (daheim um 11 Uhr gegen SC Münster), für die A-Junioren-Bezirksligisten SV Jerxen-Orbke (Sonntag, 11 Uhr, gegen JSG Peckeloh/Oesterweg) und TBV Lemgo (Samstag, 17 Uhr, in Kaunitz), für den B-Junioren-Bezirksligisten SV Eintracht Jerxen-Orbke II (Samstag, 14 Uhr, gegen Beckum) und für den C-Junioren-Landesligisten SV Jerxen-Orbke (Samstag, 15 Uhr, in Wellensiek).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!