26:22 in Göppingen: Blomberg jubelt über die ersten beiden Punkte

Oliver König

Die Siegerfaust von Blombergs Malina Marie Michalczik, während Göppingens Lina Krhlikar ins Leere schaut. - © HSG Blomberg-Lippe
Die Siegerfaust von Blombergs Malina Marie Michalczik, während Göppingens Lina Krhlikar ins Leere schaut. (© HSG Blomberg-Lippe)

Göppingen. Mit einer völlig neuformierten Mannschaft hat Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe gleich zum Saisonauftakt die ersten beiden Punkte eingefahren. Vor 210 Zuschauern in der EWS-Arena behauptete sich das Birkner-Team bei Frisch Göppingen und gewann mit 26:22 (12:10).

Die Gäste von der Ulmenallee legten gleich furios los und erzielten durch Neuzugang Lisa Rajes nach nur 43 Sekunden im Anschluss an einen Tempogegenstoß das 1:0. Blomberg fand sofort in den Rhythmus und zog nach dem 2:2 (3.) auf 7:3 nach 13 Minuten davon. Erst, als der HSG immer wieder kleinere, leichte Fehler unterliefen, kam Göppingen heran (6:7, 20.). Angeführt von einer glänzenden Melanie Veith im Tor und einer immer sicherer wirkenden Nele Franz auf der Spielmacherposition blieben die Gäste nach dem 14:14 (37.) geduldig und erarbeiteten sich langsam, aber sicher wieder eine Vier-Tore-Führung. Nachdem Marie Andresen beim Stand von 24:20 für die HSG auch noch einen Siebenmeter gegen die zuvor sichere Michaela Hrbkova abwehrte, stand einem Auswärtssieg nicht mehr im Wege.

FA Göppingen: Bocka, Lengyel; Brugger (2), Ioneac (6), Hrbkova (4/3), Andjic (6/1), Morf-Bachmann (1), Tinti (2), Marcikova (1), Wyder, Krhlikar, Welter.

HSG Blomberg-Lippe: Andresen, Veith; Rüffieux (2), Kynast, Jongenelen (1), Rajes (6), Wenzel, Agwunedu (1), Reiche, van Wingerden, Franz (7/5), Hartstock, Michalczik (4/1), Murer (1), Schoenaker (4).

Siebenmeter: 5/4 7/6 (Andresen wehrt gegen Hrbkova ab - Schoenaker wirft übers Tor).

Zeitstrafen: 4:2 (Tinti 2, Wyder, Ioneac - Murer, Schoenaker).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.