TBV Lemgo Lippe bleibt weiterhin sieglos

Jörg Hagemann

  • 0
Ein ekeliger Wurf für den guten Torhüter Peter Johannesson (links). Alen Milosevic lässt sich von Lukas Hutecek und Gedeon Guardiola nicht stoppen. - © Jörg Hagemann
Ein ekeliger Wurf für den guten Torhüter Peter Johannesson (links). Alen Milosevic lässt sich von Lukas Hutecek und Gedeon Guardiola nicht stoppen. (© Jörg Hagemann)

Lemgo. Der TBV Lemgo Lippe sucht nach dem berauschenden Ausklang der Saison 2020/2021 noch den Zugang zur neuen Spielzeit. Gegen den SC DHfK Leipzig setzte es mit 26:27 (12:14) die zweite Niederlage im dritten Spiel.

1957 Zuschauer erlebten in der Phoenix-Contact-Arena eine dramatische Partie, in der die Lipper nicht so ein Matchglück hatten, wie zum Saisonauftakt gegen die MT Melsungen, als Lukas Hutecek mit der letzten Aktion noch der Ausgleich gelang. Auch gestern hatte der 21-jährige Österreicher den Ausgleich auf der Hand. Doch der aus Bad Salzuflen stammende Torhüter Joel Birlehm roch den Braten, fuhr sein linkes Bein aus und rettete den Sachsen somit ihren ersten Saisonsieg.

Lemgo lief über weite Strecken der Partie einem Rückstand hinterher, schien beim 22:21 in der 49. Minute aber an der Wende zu schnuppern. Am Ende ging es Spitz auf Knopf zu. Nach dem 23:25 (56.) glich Lemgo zum 25:25 aus. Nachdem Mamic zum 26:27 hochgestiegen war, blieben den Lemgoern noch 41 Sekunden zum Ausgleich. Doch nicht immer klappt es mit dem letzten Abschluss.

TBV Lemgo Lippe: Johannesson, Zecher; Hutecek (2), Elisson (1/1), Kogut (1), I. Guardiola (5), Carlsbogard (7), Schagen, Timm (3), Schwarzer (1), Zerbe (2), G. Guardiola (4), Reitemann (n.e.), Blaauw (n.e.).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare