So läuft's im Klosterkrug seit dem Besuch der Kochprofis

Am Donnerstag wird die Folge bei RTL II ausgestrahlt

Niklas Böhmer

  • 0
Erinnerungsfoto mit den TV-Köchen - © Schwarzer
Erinnerungsfoto mit den TV-Köchen (© Schwarzer)

Lügde-Falkenhagen. Noch im Oktober vergangenen Jahres stand der Klosterkrug in Falkenhagen vor dem Aus, nur selten suchten die Leute das Gasthaus auf. Besitzerin Annette Abbenhardt stand kurz vor dem finanziellen Kollaps und suchte Hilfe bei den „Kochprofis" von RTL II.

Im Oktober kamen die TV-Köche nach Falkenhagen und krempelten allerhand um. Am Donnerstag wird die Folge um 20.15 Uhr auf RTL II ausgestrahlt. Im Klosterkrug hat sie ein Public Viewing der Folge nur mit dem Helfer-Team arrangiert.

„Es waren drei sehr stressige Tage, die man im Nachhinein erst einmal sacken lassen musste", erinnert sich Annette Abbenhardt noch gut an die turbulenten Tage. Mit einem zwölfköpfigen Team schlug der Sender bei ihr auf, darunter die Sterneköche Frank Oehler und Andi Schweiger sowie Kochprofi Ole Plogstedt, Caterer der „Toten Hosen". Das gesamte Team sei ihr gegenüber „wirklich total nett" gewesen und habe ihr stets das Gefühl vermittelt, „nicht durch den Kakao gezogen zu werden. Die wollen dir wirklich helfen", berichtet Annette Abbenhardt am Mittwoch der LZ.

Während beim Besuch im Oktober am ersten Tag lediglich das Probeessen auf dem Programm stand und anschließende Kritikpunkte besprochen wurden, ging es am Folgetag schließlich ans Eingemachte. Größter Kritikpunkt der Kochprofis: die fehlenden, frischen Zutaten bei der Zubereitung von Schnitzel & Co. Deshalb nahm sich in erster Linie Kochprofi Ole Plogstedt der Aufgabe an, gemeinsam mit der 53-Jährigen unter anderem beliebte Köstlichkeiten wie Blumenkohl- und Selleriesuppe frisch zuzubereiten. Am Abschlusstag stand schließlich das große Essen mit vielen Gästen an, das über den gesamten Tag akribisch vorbereitet wurde. „Ich bin nur so mit Informationen vollgestopft worden", erzählt sie von der hohen Arbeitsintensität.

Annette Abbenhardt nutzte das abendliche Beisammensein auch dazu, ihr zerrüttetes Verhältnis zu den Dorfbewohnern aufzubessern. Einen kleinen Teil der Falkenhagener habe sie seitdem schon zurückgewinnen können, andere seien eben etwas stur und müssten noch überzeugt werden.

Dass der Besuch der Profiköche Wirkung zeigte und auf erhöhtes Interesse stieß, habe sie insbesondere im Dezember gemerkt: „Der Monat war wirklich, wirklich toll". Nun hofft die gelernte Restauranthelferin auf die bevorstehende Motorradsaison, denn die Biker, die den Köterberg besuchen, sind auch eine der wichtigen Zielgruppen des Klosterkrugs.

In der Stimme von Annette Abbenhardt klingt heute Erleichterung und Zuversicht mit, wenn sie über die Zeit mit den TV-Köchen im Klosterkrug erzählt. Sie erhofft sich durch die TV-Ausstrahlung, das Erlernte auch in Zukunft möglichst vielen Leuten präsentieren zu dürfen. Doch zuvor möchte sie den Besuch der Kochprofis noch einmal im Fernsehen genießen - gemeinsam mit ihrem Helfer-Team.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.