Trauer um die Pianistin Dina Ugorskaja

Jost Wolf

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Dina Ugorskaja
Verstorben: Dina Ugorskaja. - © Hochschule für Musik
Verstorben: Dina Ugorskaja. (© Hochschule für Musik)

Detmold. Die Hochschule für Musik Detmold trauert um die Pianistin Dina Ugorskaja, die mit 46 Jahren Dienstag an den Folgen einer schweren Erkrankung gestorben war. Die Tochter des ehemaligen Detmolder Klavierprofessors Anatol Ugorski hatte von 2002 bis 2007 einen Lehrauftrag für Klavier an der Hochschule inne. 2007 war sie zudem Inhaberin einer Vertretungsprofessur.

Ihr Studium absolvierte die Pianistin in Detmold in der Klasse von Galina Iwanzowa und Nerine Barrett. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Konzertexamens organisierte sie 2006 das Festival „DSCH_100“ zum 100. Geburtstag von Dmitri Schostakowitsch, an dem unter anderen Natalia Gutmann, Elisso Wirssaladze, Markus Hinterhäuser und das Auryn-Quartett teilnahmen. Seit Oktober 2016 hatte Dina Ugorskaja eine Klavierprofessur an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien inne.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!