Zukunft des Albatros-Sozialbüros ist ungewiss

Nadine Uphoff

  • 0
Das Sozial- und Migrationsbüro ist nach dem Vogel Albatros benannt. Wie die Vögel haben auch manche Flüchtlinge weite Strecken hinter sich gebracht – oft mit Problemen beim Start und bei der Ankunft. - © Nadine Uphoff
Das Sozial- und Migrationsbüro ist nach dem Vogel Albatros benannt. Wie die Vögel haben auch manche Flüchtlinge weite Strecken hinter sich gebracht – oft mit Problemen beim Start und bei der Ankunft. (© Nadine Uphoff)

Die Gemeinde Dörentrup hat den Vertrag mit dem Träger bereits gekündigt. Auch Barntrup will die Arbeit lieber bei der Stadt ansiedeln. Damit ist Sozialtherapeutin Corina Räker jedoch gar nicht einverstanden. Wie es mit der Beratungsstelle weitergeht, steht in den Sternen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.