Löschgruppe Großenmarpe kommt mit Blaulicht zum Kindergeburtstag

Dieter Asbrock

  • 1
Mit Blaulicht zum Geburtstag in Großenmarpe. - © Pixabay
Mit Blaulicht zum Geburtstag in Großenmarpe. (© Pixabay)

Blomberg-Großenmarpe. Wegen des Coronavirus sind zurzeit alle privaten Feiern untersagt, auch andere Aktivitäten sind eingeschränkt. Das trifft insbesondere Kinder hart. Wochenlang kein Kita- oder Schulbesuch, kein Turnen oder Fußballspielen, kein Treffen mit Freunden. Und erst recht keine Kindergeburtstagsfeier.

Da hatte die Löschgruppe Großenmarpe der Freiwilligen Feuerwehr eine Idee: Wenn Kinder aus dem Ort ihren Geburtstag nicht feiern können, sollen sie aber wenigstens ein Ständchen gespielt bekommen – in Uniform, mit Feuerwehrauto und allem Drum und Dran und dem nötigen Abstand. Voraussetzung: Das Kind wird zwischen vier und zehn Jahre alt und wohnt in Großenmarpe. Es darf sich ein Lied wünschen, die Feuerwehrleute von der Haustür oder dem Fenster aus begrüßen und filmen und fotografieren. Körperkontakt ist tabu, ins Feuerwehrauto darf das Kind auch nicht einsteigen, und auch ein Dankeschön sollte den Männern und Frauen in Blau nicht überreicht werden.

Seit Mitte April steht das Angebot, doch bisher gab es erst einen „Einsatz“ für die Blauröcke. Tobias Ziegler von der Löschgruppe nimmt’s mit Humor: „Anscheinend haben zur Zeit nicht viele Kinder in dem Zeitraum Geburtstag – wer würde schon freiwillig darauf verzichten?“ Aber das Angebot steht bis auf unbestimmte Zeit. Wer seinem Kind trotz Corona einen ausgefallenen Geburtstag bescheren möchte, muss nur über die Facebook-Seite der Löschgruppe Großenmarpe eine Nachricht an die Wehr schicken.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!