Freibad Hiddesen setzt auf digitale Datenerfassung

veröffentlicht

  • 0
Wer im Freibad Hiddesen schwimmen gehen möchte, kann sich vorher online registrieren. - © Raphael Bartling
Wer im Freibad Hiddesen schwimmen gehen möchte, kann sich vorher online registrieren. (© Raphael Bartling)

Detmold. Seit mehr als einer Woche können Badegäste in Hiddesen wieder ins kühle Nass eintauchen. Wie berichtet, hat das Freibad als einziges in Lippe bereits seit dem 25. Mai geöffnet, um zu testen, inwieweit die von der Landesregierung veröffentlichten Corona-Auflagen in der Praxis umzusetzen sind.

Zu einem Freibadbesuch gehört es seitdem, dass jeder Badegast beim Eintritt seine Kontaktdaten hinterlässt. Zudem müssen die Kassenkräfte die Uhrzeit des Betretens und des Verlassens des Bades eines jeden Gastes notieren, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Ohne dies sei ein Einlass nicht gestattet.

„In den ersten Tagen des Testbetriebes hat sich gezeigt, dass nicht alle Besucher auf die dadurch entstehenden längeren Wartezeiten mit Verständnis und Geduld reagiert haben", erklärt Frank Hilker, Kämmerer der Stadt Detmold. „Daher haben wir uns kurzfristig entschieden, die Erfassung der Kontaktdaten mit einer digitalen Lösung zu vereinfachen."

Besucher, die ihr Smartphone mit ins Freibad nehmen, haben ab sofort die Möglichkeit, sich online zu registrieren und so ihre Kontaktdaten für den nächsten Freibadbesuch zu hinterlegen. Nach dem Scannen des QR-Codes am Eingang und erfolgreicher Registrierung darf das Freibad betreten werden. So wird die Uhrzeit automatisch im System gespeichert.

Links zum Thema

Frank Hilker erklärt weiter: „Natürlich haben Badegäste ohne Smartphone auch weiterhin die Möglichkeit, bei der Kassenkraft ihre persönlichen Daten zu hinterlassen." Zusätzlich werden – wie bisher auch – nummerierte Karten ausgegeben, um sicherzustellen, dass die maximal zulässige Anzahl von Badegästen eingehalten wird.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!