Sparkassen-Angestellte verhindern Enkeltrick

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild: DPA
Polizei (© Symbolbild: DPA)

Horn-Bad Meinberg. Drei aufmerksame Angestellte der Sparkasse in Horn haben am Donnerstag verhindert, dass eine 84-Jährige Opfer von Betrügern wurde. Ein falscher Polizist hatte die Frau angerufen und behauptet, ihr Konto sei geplündert worden. Sie solle nun schnell einen Restbetrag von 19.000 Euro abholen und der vermeintlichen Polizei zur sicheren Verwahrung geben.

Als die 84-Jährige das Geld abheben wollte, wurden die Bankmitarbeiter skeptisch. Sie hakten nach und riefen die Polizei. In den vergangenen Tagen kam es laut der „echten" Polizei vermehrt zu Betrugsversuchen am Telefon. In den meisten Fällen reagierten die Angerufenen richtig. Die Polizei rät: „Legen Sie umgehend auf, wenn Sie so einen Anruf erhalten. Die Polizei fragt Sie niemals nach Ihren Geld- und Wertsachen oder bittet Sie um deren Herausgabe. Geben Sie am Telefon keine Auskunft zu finanziellen Verhältnissen."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare