Keine Verlängerung für das Altholzrecycling

Jost Wolf

  • 0
Für das ehemalige Hornitex-Gelände gilt eine Veränderungssperre. Dort sollten sich perspektivisch Unternehmen rund um die Produktion und die Nutzung von Wasserstoff ansiedeln. Der Abriss der Hallen hinten im Bild war aber möglich, weil der ölverseuchte Boden unter ihnen saniert werden muss und das die Standsicherheit der Hallen gefährdet hätte. - © Archivfoto: Jost Wolf
Für das ehemalige Hornitex-Gelände gilt eine Veränderungssperre. Dort sollten sich perspektivisch Unternehmen rund um die Produktion und die Nutzung von Wasserstoff ansiedeln. Der Abriss der Hallen hinten im Bild war aber möglich, weil der ölverseuchte Boden unter ihnen saniert werden muss und das die Standsicherheit der Hallen gefährdet hätte. (© Archivfoto: Jost Wolf)

Der Stadtentwicklungsausschuss versagt mehrheitlich den Betrieb einer Altholzrecycling-Anlage über das Jahresende hinaus. SPD und Grüne möchten so den rechtlichen Bestand der Veränderungssperre für das ehemalige Hornitex-Gelände sichern. CDU, FDP und BürgerBündnis hätten sich einen Kompromiss mit dem Unternehmen gewünscht.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.