Mäusebussard bricht sich in Hohenhausen den Flügel

Jens Rademacher

  • 0
Feuerwehr Kalletal rettet verletzten Mäusebussard - © Feuerwehr Kalletal
Feuerwehr Kalletal rettet verletzten Mäusebussard (© Feuerwehr Kalletal)

Kalletal-Hohenhausen. Die Kalletaler Feuerwehr hat einem verletzten Mäusebussard geholfen. Ein aufmerksamer Bürger hatte den Greifvogel am Sonntagvormittag gefunden. Das Tier hockte nach Feuerwehrangaben flugunfähig auf einer Wiese in der Nähe des Schulzentrums.

Die Einsatzkräfte vom Löschzug Hohenhausen fingen den Bussard ein und brachten ihn nach Rücksprache mit einem Greifvogelexperten zur Adlerwarte nach Berlebeck. Dort wurde er untersucht – mit der Diagnose, dass ein Flügel gebrochen war. Nach Aussage der Fachleute bestehen sehr gute Heilungschancen für den verletzten Greifvogel.

Was tun, wenn man einen verletzten Wildvogel findet? Wir haben mit Marc-Philip Eckstein, Leiter des Vogelparks Heiligenkirchen darüber gesprochen. Den ganzen Artikel lesen Sie hier....

Die Adlerwarte Berlebeck feiert in diesem Jahr übrigens ihren 80. Geburtstag. Redakteurin hat das zum Anlass genommen, einen Tag selbst in die Rolle der Falknerin zu schlüpfen. Hier sehen Sie das Video:


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!