Abkochgebot für Trinkwasser in Hohenhausen aufgehoben

Niklas Böhmer

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
Das Leitungswasser in Hohenhausen ist wieder ohne Einschränkungen nutzbar (© Symbolbild: Pixabay)

Kalletal-Hohenhausen. Wegen einer defekten Pumpe hat der Ortsteil Hohenhausen unter der Woche Probleme mit der Wasserversorgung gehabt und musste über mehrere Tage Einschränkungen in Kauf nehmen. 890 Haushalte waren von den Folgen eines Blitzeinschlags betroffen. Jetzt heißt es wieder uneingeschränkt "Wasser marsch": Am Samstag ist das vorbeugend bestehende Abkochgebot und die Chlorung des Trinkwassers vom Gesundheitsamt des Kreises Lippe aufgehoben worden. Dies teilte der Wasserbeschaffungsverband Hohenhausen in einer Pressemitteilung mit.

Darin heißt es: "Das Trinkwasser ist qualitativ einwandfrei und kann wieder ohne Einschränkungen getrunken werden". Das Abkochgebot und die Chlorung seien rein vorbeugende Routinemaßnahmen gewesen, "die bei jedem großen Eingriff in das Trinkwasserversorgungssystem vorgenommen werden müssen". Dazu sind Betroffene laut Trinkwasserverordnung auch verpflichtet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!