Kalledonischer Karneval kommt im neuen Kleid

Jens Rademacher

  • 0
Das Prinzenpaar Denise I. Luhmann und Frank III. Schwier wollen bei der Kombination aus Prunksitzung und Kostümfest am Samstag, 15. Februar, den Tanz eröffnen. - © SG Kalldorf
Das Prinzenpaar Denise I. Luhmann und Frank III. Schwier wollen bei der Kombination aus Prunksitzung und Kostümfest am Samstag, 15. Februar, den Tanz eröffnen. (© SG Kalldorf)

Kalletal-Kalldorf. Der kalledonische Karneval wird 2020 etwas anders aussehen als gewohnt: Im Zelt, mit anderem Programm – und vor allem: in Kalldorf. „Wir kommen nach mehr als 20 Jahren mit der Prunksitzung zurück“, sagt Frank Schwier, bei der SG Kalldorf Pressesprecher der Karnevalsabteilung und derzeit mit Denise I. Luhmann auch als Prinz Frank III. unterwegs.

Denn: Die Prunksitzung findet 2020 nicht in der Dreifachsporthalle in Hohenhausen statt. Dort wird gebaut. Stattdessen machen die Kalledonier ihre Ankündigung wahr und stellen für Samstag, 15. Februar 2020, auf dem Sportplatz in Kalldorf ein Festzelt auf. „Wir haben es eine Nummer größer genommen“, sagt Schwier. Denn in dem beheizten 600-Quadratmeter-Zelt wollen die Karnevalisten schließlich drei Bühnen und Sitzplätze für mehr als 400 Gäste unterbringen.

„Wegen der Sanierung der Sporthalle bleibt uns gar nichts anderes übrig, als eine Alternativveranstaltung auf die Beine zu stellen. Wir begreifen das als Chance, etwas anderes zu machen“, sagt Schwier und meint die Tatsache, dass die SG Kalldorf die Prunksitzung mit dem Kostümfest kombiniert. Der Vorverkauf für die schlicht „Karnevals-Party“ genannte Feier hat begonnen. Karten kosten mit 15 Euro weniger als in den Vorjahren und können unter Tel. (0152) 23063184 geordert werden. Am Samstag, 8. Februar 2020, werden sie von 9.30 bis 11 Uhr auch im Kalldorfer SG-Vereinsheim und bei der Bäckerei Busch in Hohenhausen verkauft. „Weil alles neu ist, wissen wir dieses Jahr aber nicht, wann wir den Vorverkauf schließen müssen.“

Helene-Fischer-Double tritt auf

Die Besucher können Schwier zufolge kostümiert oder auch schick kommen. Beginn ist um 19.11 Uhr mit einem etwas verkürzten Prunksitzungsprogramm, durch das Michael Grüttemeier als Sitzungspräsident führen wird. Es treten die kalledonischen Tanzgruppen auf, ein Büttenredner und das Helene-Fischer-Double Jenny Sturm. Es gibt Bühnen für die Show-Acts, für Elferrat, Prinzengarde und Prinzenpaar sowie für die Band Nightshift. „Ab 21.15, spätestens ab 21.30 Uhr geht es auf die Bretter“, sagt Schwier, der mit Denise I. den Tanz eröffnen wird. Eine Prämierung der schönsten Kostüme soll es zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls geben.

Die Kombination von Kostümparty und Prunksitzung ist nach den Worten von Frank Schwier „für alle Beteiligten eine Herausforderung. Es ist aber auch eine coole Sache, mal wieder etwas Neues zu machen“. Geparkt werden kann laut Schwier bei Meyra, eventuell wird ein Shuttle-Service eingerichtet. Und was in diesem Jahr neu ist, wird möglicherweise zur Dauer-Einrichtung: Je nach dem Erfolg „können wir uns vorstellen, dass wir künftig im Wechsel alle zwei Jahre im Zelt und in Hohenhausen feiern“.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!