Lemgoer Dekan Guido Falkemeier wird zum "Professor des Jahres" gewählt

Janet König

  • 0
Guido Falkemeier (51) ist "Professor des Jahres". - © Archivfoto: Bernhard Preuss
Guido Falkemeier (51) ist "Professor des Jahres". (© Archivfoto: Bernhard Preuss)

Lemgo. Im vergangenen Jahr hat es "nur" zu Platz zwei gereicht, jetzt hat der gebürtige Detmolder Guido Falkemeier, Dekan der Medienproduktion an der Hochschule OWL, den ersten Platz im Rennen um den Titel "Professor des Jahres" abgeräumt. Der bundesweite Wettbewerb wird seit 2006 von der Unicum-Stiftung ausgeschrieben. Insgesamt waren mehr als 1.600 Professoren nominiert. Gesucht waren Professoren, die praxisnah lehren und somit "Wegbereiter für Karrieren sind", heißt es in der Pressemitteilung der Hochschule.

Wie beliebt Guido Falkemeier allein unter seinen Studenten ist, haben die im Jahr 2017 schon mal in Bewegtbild festgehalten. Nicht jeder Prof bekommt wohl ein eigens für sich gedrehten Film produiziert. Hier gratulieren dem damals Zweitplatzierten seine Studenten. Was kommt wohl jetzt?

Der Titel "Professor des Jahres" wird in den Rubriken Wirtschaftswissenschaften/Jura, Ingenieurwissenschaften/Informatik, Medizin/Naturwissenschaften und Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften verliehen.


Professor Guido Falkemeier

Guido Falkemeier hat nach seinem Studium der Informatik an der Technischen Universität Clausthal mit dem Thema „Speicherplatzreduzierung und Informationsanalyse von MPEG-komprimierten Videos" promoviert. Von 1999 bis 2004 war er zunächst als Projektleiter und Anwendungsberater, später als Fachgruppenleiter für „Digitale Mediensysteme", bei RTL Television in Köln tätig. Dort entwickelte er das „Video Preview Management System" zur volldigitalen nonlinearen Produktion von Nachrichten in Fernsehsendern. Seit 2004 ist er Professor für Medienproduktion an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Seine Lehrgebiete sind digitale Bild- und Videoverarbeitung sowie Informatik. Viele Lehrveranstaltungen führt er in Kooperationen mit externen Partnern (Wirtschaft, soziale Organisationen) sehr praxisnah durch. Zusätzlich leitet er Drittmittelprojekte für die Industrie mit Studierenden. Falkemeier ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des An-Instituts Medienwerk e.V. Seit 2016 ist er darüber hinaus Dekan des Fachbereichs Medienproduktion.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!