Star-Tenor Zoran Todorovich kommt ins Landestheater

Torben Gocke

  • 0
Auf das Benefizkonzert freuen sich (von links) Landestheater-Verwaltungsdirektor Stefan Dörr, Mark Stricker (Lions), Tenor Zoran Todorovich, Landestheater-Intendant Georg Heckel, Stefan Lüersen und Dr. Armin Plaschke (beide Lions). - © Torben Gocke
Auf das Benefizkonzert freuen sich (von links) Landestheater-Verwaltungsdirektor Stefan Dörr, Mark Stricker (Lions), Tenor Zoran Todorovich, Landestheater-Intendant Georg Heckel, Stefan Lüersen und Dr. Armin Plaschke (beide Lions). (© Torben Gocke)

Detmold. Zoran Todorovich singt als Tenor in den großen Opernhäusern der Welt, von Berlin bis nach Tokyo – seiner lippischen Wahlheimat hält er musikalisch allerdings gern die Treue. Die beiden Lions Clubs Detmold und Detmold-Residenz haben den Star-Tenor für ein Benefizkonzert im Landestheater gewonnen. Am Ostermontag, 22. April 2019, sollen sich die Gäste über ausgefallene Operntöne freuen können.

„Ein Konzert in dieser Art hat es hier sicherlich noch nicht gegeben", ist der Tenor sicher. Zwar stehen musikalisch große klassische Namen wie Puccini über dem Abend, dennoch dürfte es unkonventionell werden. Das Konzert werde ganz neue Interpretationen für die Zuhörer bereit halten, was neben Todorovich besonders seinen drei instrumentalen Begleitern zu verdanken sei.

Aleksandar Nicolic wird den Tenor mit dem Bandoneon begleiten, „diesen einmaligen Künstler und sein Instrument nach Detmold holen zu dürfen ist mir eine ganz besondere Ehre", freut sich Todorovich. „All das, was es an diesem Abend zu hören gibt, wurde von ihm in ganz besonderer Form arrangiert. In einer Weise, die das Publikum sicherlich noch nie gehört haben wird." Vollendet wird das vom Tenor handverlesene Ensemble für diesen Abend durch Zoran Anic an der Gitarre und am Kontrabass wird Slobodan Geric zu hören sein.

Künstlerisch hat der weltweit gefragte Tenor Zoran Todorovich seine Wurzeln unter anderem in der Residenzstadt. Zu Beginn der 90er Jahre war er Mitglied des Ensembles im Landestheater. Eine Vergangenheit, an die der Tenor sich bis heute gerne erinnert: „Als junger Sänger hatte ich hier eine arbeitsreiche und wundervolle Zeit und ich durfte Erfahrungen sammeln, die mich bis heute prägen. Dieses Theater liegt mir sehr am Herzen und hier singen zu dürfen, ist mir eine große Freude."

Lobende Worte, die der Intendant des Landestheaters, Georg Heckel, gerne aufnimmt: „Wenn ein ehemaliges Ensemblemitglied wie Zoran Todorovich, der heute an den großen internationalen Opernhäusern singt, immer wieder gerne zurückkehrt, spricht das ja auch für das Haus, seine künstlerische Qualität und seine menschliche Atmosphäre." Für Heckel sei das Wiedersehen überhaupt das schönste, was das Theaterleben zu bieten habe – „insofern ist es auf vielerlei Ebenen großartig, so einen besonderen Tenor bei uns im Hause begrüßen zu können", sagt der Intendant.

Die Kooperation der beiden Lions Clubs Detmold und Detmold-Residenz in Sachen Benefizkonzert ist nicht neu. Seit vielen Jahren arbeite man in dieser Richtung erfolgreich zusammen – geeint in dem Ziel, etwas für den guten Zweck zu leisten. „Wir möchten uns mit dem Erlös des Konzertes in den Dienst der Gesellschaft stellen und vor allem die Menschen und Initiativen unterstützen, die sich ehrenamtlich für Benachteiligte insbesondere in Lippe engagieren", sagt Mark Stricker, Präsident des Lions Clubs Detmold. „Wir freuen uns, dass Zoran Todorovich auf seine Gage verzichtet und sie dem Spendenzweck ebenfalls zugutekommen lassen wird", ergänzt Dr. Armin Plaschke, Präsident des Lions Clubs Detmold-Residenz.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!