Videoüberwachung soll Unterführung in Lage sicherer machen

Karolina Schmidt

Frank Rayczik (links) und Gerhard Wißbrock stellten die neuen Kameras an der Unterführung in Lage vor. Diese sei ein Angstort. Die Kameras sollen nun einen präventiven Charakter haben. - © Karolina Schmidt
Frank Rayczik (links) und Gerhard Wißbrock stellten die neuen Kameras an der Unterführung in Lage vor. Diese sei ein Angstort. Die Kameras sollen nun einen präventiven Charakter haben. (© Karolina Schmidt)

Die Unterführung am Bahnhof hat jetzt eine Videoüberwachung. Auch an anderen Orten in Lage kommen die „digitalen Augen“ zum Einsatz. Die Stadt sieht positive Effekte – etwa am neuen Rathaus.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.