In der AHF-Grundschule Lage wird aus Müll Kunst

veröffentlicht

  • 0
Künstlerin Irene Geers und die Schüler der 2. Klasse präsentieren stolz ihr Kunstprojekt. - © Christlicher Schulverein Lippe
Künstlerin Irene Geers und die Schüler der 2. Klasse präsentieren stolz ihr Kunstprojekt. (© Christlicher Schulverein Lippe)

Lage. Im Obergeschoss der August-Hermann-Francke-Grundschule in Lage lässt sich momentan ein ganz besonderes Kunstprojekt bestaunen: Echsen, Giraffen, Katzen, Meerschweinchen, Mäuse und viele weitere Tiere tummeln sich vor dem Eingang einer menschengroßen Arche aus Pappe. Das teilt die Schule in einer Pressemitteilung mit.

Das Kunstprojekt sei in den vergangenen Wochen von den Kindern der 2. Klasse der Grundschule unter dem Motto „Die Arche Noah“ geschaffen worden. "Das Besondere: Beim Anblick der Figuren kommt der Betrachter nicht auf die Idee, dass sie aus Müll entstanden sind. Viele Gegenstände wie Pappkartons, Joghurtbecher oder Plastikflaschen, die sonst in den Müll geworfen werden, haben die Kinder künstlerisch verwertet", schreibt die Schule. „Wir alle sind von Geburt an kreativ. Damit diese Kreativität erhalten bleibt, muss sie trainiert und genutzt werden wie ein Muskel. Das sehe ich als meine Aufgabe in den Schulen und bei mir im Atelier an“, sagte Irene Geers, Künstlerin aus Lemgo. Sie leitete das Projekt.

"Auch dank der Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen konnten die Kinder bei diesem Projekt mit viel Spaß ihre Kreativität entfalten, lernten dabei gleichzeitig einen verantwortungsvollen und respektvollen Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen und konnten sich handwerklich beweisen", heißt es abschließend. Kreativität und Verantwortung seien nur zwei von zwölf Werten, die die August-Hermann-Francke-Schulen gemeinsam mit ihren Schülern leben möchten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare