Lemgoer Schwimmbäder öffnen für Gäste

veröffentlicht

  • 0
Längst ziehen die Schwimmer in dem Sportbecken wieder ihre Bahnen. Jetzt dürfen auch die Wiesen, Rutschen und Sprungtürme öffnen. - © Michael Reimer
Längst ziehen die Schwimmer in dem Sportbecken wieder ihre Bahnen. Jetzt dürfen auch die Wiesen, Rutschen und Sprungtürme öffnen. (© Michael Reimer)

Lemgo. Durch den niedrigen Inzidenzwert im Kreis Lippe darf das Freibad im Eau-Le ab Mittwoch, 2. Juni, für alle Besucher wieder öffnen – das heißt, auch die Liegewiesen, Rutschen und Sprungtürme sind wieder frei. Auch das Freibad Lieme geht am Donnerstag, 3. Juni, an den Start.

Bislang durften im Eau-Le nur die Schwimmer ihre Bahnen ziehen, jetzt ist das Bad auch für Familien und Sonnenanbeter offen. Dafür wurden auch die Schwimmzeiten angepasst, wie die Stadtwerke in einer Pressemitteilung schreiben. Nach dem Frühschwimmen am Morgen gibt es damit wieder mehr Möglichkeiten, einen Besuch im Freibad zu planen. Die Hygieneregeln aus der vergangenen Saison bleiben bestehen, dasselbe gilt für das Freibad Lieme. Auch ein negativer Corona-Test bleibt vorerst Pflicht, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Zudem sind Schutzmasken und Ausweis mitzubringen. In beiden Bädern müssen sich die Besucher vorab online eine Zeit buchen. Das ist über www.stadtwerke-lemgo.de/lemgovorteil oder über die App „LemgoVorteil“ möglich.

Weitere Informationen unter: www.eaule.de.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare