Autokino am Schiedersee ist ein voller Erfolg

Lorraine Brinkmann

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Autokino
  3. SchiederSee
Bei der Einfahrt ins Autokino stellen sich die Wagen in Reih und Glied vor der Leinwand auf. - © Wolfgang Furmanski
Bei der Einfahrt ins Autokino stellen sich die Wagen in Reih und Glied vor der Leinwand auf. (© Wolfgang Furmanski)

Schieder-Schwalenberg. Insgesamt mehr als 1500 Fahrzeuge hat Benjamin Krentz, Betreiber des Freizeitzentrums am Schiedersee, beim diesjährigen Autokino gezählt. Zwei Wochen lang hatten Filmfans auch in diesem Jahr die Möglichkeit, beliebte Streifen unter freiem Himmel zu genießen und es sich im Auto bequem zu machen.

„Egal ob am ersten Wochenende bei strahlendem Sonnenschein oder am zweiten bei Regen – ich denke, alle Gäste waren zufrieden", resümiert Krentz. Beim Film „König der Löwen" sei das Gelände so voll gewesen, dass kaum noch ein Auto drauf gepasst habe. Auch die Nachtvorstellungen seien in diesem Jahr gut besucht gewesen.

Gruselstimmung zur Spätvorstellung

Bei „ES" haben wir sogar einen Clown an die Autoscheiben klopfen lassen und den Besuchern so einen gehörigen Schrecken eingejagt", erzählt Benjamin Krentz weiter. Am letzten Tag sei die Vorstellung aufgrund von Windböen für etwa dreißig Minuten unterbrochen, dann aber problemlos weitergeführt worden. „Alles in allem ist die Veranstaltung super gelaufen" zeigt sich der Betreiber zufrieden.

Positiv fällt auch das Fazit von Markus Knoblich, Chefredakteur von Radio Lippe, aus. Gemeinsam mit der LZ hatte der Sender das Autokino auch in diesem Jahr präsentiert. „Es lief großartig und die Besucherzahl zeigt, dass die Auswahl der Filme gut getroffen wurde." Eine Wiederholung sei also durchaus geplant. „Dem kann ich mich nur anschließen. Auch wir sind sehr zufrieden", resümiert Barbara Lucas, Teamleiterin des LZ-Marketings. Einer weiteren Auflage im kommenden Jahr steht also von Seiten der Veranstalter nichts im Wege.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!