Blutkonserven werden knapp: In einigen Regionen werden Operationen abgesagt

Carolin Nieder-Entgelmeier

  • 0
Nachdem sich der Blutspendedienste von Beginn der Coronakrise an darauf einstellen musste, weit weniger Blut für die Versorgung der Patienten bereitzustellen, weil die Kliniken ihre Kapazitäten für die Norfallversorgung der Covid-19-Patienten umstellten, schalten diese nun wieder in den Normalbetrieb. - © picture alliance
Nachdem sich der Blutspendedienste von Beginn der Coronakrise an darauf einstellen musste, weit weniger Blut für die Versorgung der Patienten bereitzustellen, weil die Kliniken ihre Kapazitäten für die Norfallversorgung der Covid-19-Patienten umstellten, schalten diese nun wieder in den Normalbetrieb. (© picture alliance)

In Hessen und Baden-Württemberg müssen Operationen verschoben werden und in NRW kann das DRK nur noch den Bedarf für 2,5 Tage decken. Bis Ende August fallen wegen der Coronakrise in NRW über 650 Spendetermine des DRK aus.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!