TBV-Spiel gegen Coburg kurzfristig abgesagt

Sebastian Lucas

  • 0
Das Spiel musste abgesagt werden. - © TBV Lemgo Lippe
Das Spiel musste abgesagt werden. (© TBV Lemgo Lippe)

Coburg. Bereits am Freitag hatte sich Handball-Erstligist TBV Lemgo Lippe auf den Weg nach Coburg gemacht, um das Ligaspiel beim HSC zu bestreiten. Das Team von Trainer Florian Kehrmann war am Samstag schon an der Halle, als es von Gastgeber hieß: Während den regelmäßigen PCR-Testungen im Rahmen des Hygienekonzepts habe es eine Auffälligkeit gegeben.

Corona macht dem TBV also wieder einen Strich durch die Rechnung. Glück im Unglück: Diesmal zeichnen die Coburger für die Auswirkungen verantwortlich. Kontaktpersonen wurden bereits in häusliche Quarantäne geschickt, hieß es.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare