TBV Lemgo Lippe dominiert mit 31:26 im Jubiläums-Derby

Jörg Hagemann

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. TBV Lemgo-Lippe
Die TBV-Fans waren vorbereitet und feierten den Derbysieg mit einem
eigens angefertigten Plakat. - © Jörg Hagemann
Die TBV-Fans waren vorbereitet und feierten den Derbysieg mit einem eigens angefertigten Plakat. (© Jörg Hagemann)

Lemgo. Passend zum 50. Derby-Jubiläum hat Handball-Bundesligist TBV Lemgo Lippe am Sonntag einen famosen Sieg gefeiert. GWD Minden wurde deutlich mit 31:26 (15:11) zurück an die Weser geschickt.

Vor 4.612 Zuschauer in der fast ausverkauften Phoenix-Contact-Arena war Lemgos Torhüter Peter Johannesson der überragende Mann. Zwischenzeitlich lag der schwedische Keeper bei einer Quote von über 50 Prozent. Am Ende waren es 24 Paraden, mit denen er den Mindener Werfern den Zahn zog.

20 Minuten lang verlief die Partie pari. Dann setzte sich der TBV von 9:9 auf 15:10 ab. Nach dem Wechsel kam GWD zwar auf 18:15 ran, doch Lemgo antwortete mit einem Zwischenspurt auf 24:17.

TBV: Johannesson, Wyszomirski (n.e.); Elisson (6/3), Kogut (2), Guardiola (1), Carlsbogard (7), Theuerkauf (4), Schagen (4), Zerbe, Cederholm (4), Hangstein, Geis, Reimann (n.e.), Klimek (2), Baijens, Klesniks.
Beste Werfer bei GWD Minden waren Rambo (5), Gullerud (4) und Gulliksen (4).

Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht mit Bilderstrecke (+)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!