2G-Regel und Anmeldepflicht für den Heiligen Abend in der Kirche

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
Beten (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Angesichts der steigenden Coronazahlen laufen die Planungen für die Heiligabendgottesdienste in der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Detmold-West. Für die Gottesdienste gilt generell die 2G-Regel. Es gibt Personenbegrenzungen für drei Gottesdienste und die dringende Bitte um Anmeldung.

Das betrifft die beiden Familiengottesdienste in der Pauluskirche, Jerxer Straße 3, Detmold. Dort ist am Heiligabend um 15 Uhr ein Familiengottesdienst mit den Kleinsten und um 16.30 Uhr ein Familiengottesdienst mit Krippenspiel. Für beide Gottesdienste sind Anmeldungen per E-Mail an s.rieke-kochsiek@kirchedetmoldwest.de notwendig.

Außerdem findet um 14.30 Uhr ein Gottesdienst draußen vor der Christuskirche statt. Für die Christvesper in der Christuskirche um 16 Uhr ist eine Anmeldung erforderlich. Statt der sonst etwa 900 Plätze, stehen nur 350 Plätze zur Verfügung. Anmeldungen per Mail an maik.fleck@kirchedetmoldwest.de

Auch in Heidenoldendorf gelten die Regeln

Für die Festgottesdienste am Heiligen Abend gibt es auch in der evangelisch-reformierten Kirche in Heidenoldendorf an der Hiddeser Straße coronabedingt eine 2G-Regel sowie eine Sitzplatz-Reservierung per Anmeldung. Angesichts der Infektionszahlen im Kreis Lippe hat sich der Kirchenvorstand laut Mitteilung dazu entschieden, die Risiken einer Ansteckung in den Gottesdiensten so weit wie möglich zu reduzieren. Die Ergänzung um einen weiteren Gottesdienst für Familien mit kleinen Kindern (14.30 und 16 Uhr) sei schon länger geplant gewesen, nun gilt zusätzlich die 2G-Regel für alle Personen ab 16 Jahren.

Außerdem soll über eine Reservierung von Sitzplätzen durch Voranmeldung die Anzahl der Personen koordiniert werden: Alle Gäste werden gebeten, sich für einen der vier angebotenen Gottesdienste zu entscheiden und rechtzeitig über die Internetseite der Kirchengemeinde www.kircheheidenoldendorf.de anzumelden. In Ausnahmefällen kann dies auch telefonisch im Gemeindebüro unter (05231) 68619 geschehen.

Die gleiche Regelung gilt für die Christvespern um 17.30 Uhr und 22.30 Uhr, die traditionell eher von Familien mit älteren Angehörigen besucht werden. Damit es beim Einlass nicht zu unnötigen Verzögerungen kommt, werden die Gäste gebeten, ihren Impfnachweis sowie einen amtlichen Lichtbildausweis bereitzuhalten. Zudem gilt bei allen Gottesdiensten die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Zusätzlich zu den angebotenen Gottesdiensten soll es für alle, die an den Live-Gottesdiensten nicht teilnehmen können, eine Videoaufzeichnung des diesjährigen Familiengottesdienstes mit Krippenspiel geben. Diese wird am Heiligen Abend ab 15 Uhr über die Webseite und auf Youtube am heimischen Bildschirm zu sehen sein können. Der Kirchenvorstand bittet um Verständnis für diese Maßnahmen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare