Windrad in Wendlinghausen: Genossenschaft sieht sich im Aufwind

Jens Rademacher

  • 1
Torben (links) und Manfred Meyer-Gattermann vom Vorstand der Bürgerenergiegenossenschaft wollen ein Windrad bei Wendlinghausen errichten. Die von ihnen beauftragte Firma hat die Genehmigung für den Bau bekommen. - © Jens Rademacher
Torben (links) und Manfred Meyer-Gattermann vom Vorstand der Bürgerenergiegenossenschaft wollen ein Windrad bei Wendlinghausen errichten. Die von ihnen beauftragte Firma hat die Genehmigung für den Bau bekommen. (© Jens Rademacher)

Der Kreis genehmigt das geplante 200-Meter-Windrad bei Wendlinghausen. Es gibt Auflagen, etwa zum Schutz des Rotmilans. Die Organisatoren sammeln weiter Geld. Gegner kündigen den Gang vors Gericht an

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!